TREASURES EN MINIATURE

2014, 80 x 120 cm, Pigment-Print

Im Jahr 2013 fand im Wien Museum die Ausstellung „Unter 10 - Wertvolles en miniature“ statt und zeigte eine Ansammlung „kulturell bedeutender“ Gegenstände. Besonders auffallend war dabei die Insezenierung der Werbebilder für die Ausstellung. Auf diesselbe Weise wurde ein weißer Handschuh, der für Wert und Schutz steht, reinszeniert. Statt der im Museum gezeigten Objekte, liegt auf ihm ein vermeintlich unbedeutendes Kitschobjekt aus Glas, das der Form eines Steines nachempfunden ist und eine Einprägung eines Mammuts trägt - so auch Assoziationen zu einem archäologischen Fund hervorruft. Welche Bedeutung hat ein „Schatz“ im Kontext von Geschichtsschreibung? Welche Objekte werden als wichtiger und wertvoller eingestuft als andere? Wer definiert diese Kategorien?

In 2013 the Wien Museum launched the exhibition "Under 10 - Treasures en miniature" and showed a variety of "culturally important" items. I was specially interested in the way the exhibition had been anounced. In this sense I re-inscenated the symbol of a white glove implicating worthiness and a need of protection. Instead of the museum objects, on there lies softly bedded the piece of glass shaped like stone showing a negative of a mammoth and thus carrying associations of an archeological finding. What means treasure in the context of history? Which objects are more important then others? Who is defining these categories?