SUPER BRIGHT

2015, Photography and Sculpture

SUPER BRIGHT bezieht sich auf eine Tendenz der Überästhetisierung und des Überangebots von Putzmaterialien. In all ihren Formen, Farben und Strukturen bilden die Schwämme und Wischlappen als industriell gefertigte Massenprodukte eine Metapher der Wegwerfware. Ganz im Sinne dieser modernen Errungenschaft zitieren die Objekte abstrakte Malerei und Pop Art, wodurch ein ironischer Moment im Bezug auf die Konsumkultur entsteht. Die fotografische Inszenierung verstärkt den Gedanken eines glorifizierten, unabdingbaren und vor allem sauberen Produktes. Die Putzartikel werden dabei zu stillen Monumenten – formal minimalistisch, aber auch konkret und figurativ.

 

SUPER BRIGHT refers to a tendency of over-aestheticization and oversupply of cleaning equipment. In all their shapes, colours and structures sponges and wiping cloths as industrially manufactured mass products build a metaphor of throwaway-goods. In terms of this modern achievement the objects cite abstract painting and Pop Art, whereby an ironic moment regarding consumer culture arises. The photographic staging reinforces the idea of a glorified, indispensable and above all clean product. The cleaning items become still monuments - formal and minimalistic, but equally concrete and figurative.