Dis-covering gives form, 2012, je 160 x 110 cm, Pigment-Print
Dis-covering gives form, 2012, je 160 x 110 cm, Pigment-Print

 

Die allgemeine Form eines Objektes fungiert als Symbol für eine subjektive geschaffene Welt bzw. Konstruktion. Durch die Definition des Umrisses wird der Inhalt bestimmt, er unterliegt einer Aneignung und wird Eigentum der Form. Diese ist von außen sichtbar und wird durch ein oberflächliches Muster unterstützt, welches eine Art Markierung und Vereinheitlichung darstellt. Das Muster macht die Form deutlich, macht sie zum piktoralen Feld. Das Muster legt sich vor den eigentlichen Inhalt, verdeckt, was wir nicht sehen und wird eigentlicher Mittelpunkt der Betrachtung. Das Muster wird zum visuellen Werkzeug, nach Buren – „zum Zeichen, dessen einziger Zweck darin bestand sich zu zeigen wie es ist“1.

 

 

1 Zitat Buren, Daniel (1996): Erscheinen, Scheinen, Verschwinden. Richter Verlag : Düsseldorf.