Columbus Mobilee, 2014, Objekt / Installation, Drahtaufhängung / Papierschiffe, Video-Loop: Found Footage
Columbus Mobilee, 2014, Objekt / Installation, Drahtaufhängung / Papierschiffe, Video-Loop: Found Footage

Ein übergroßes Musik-Mobile hängt in der Mitte des Raumes von der Decke und dreht sich fortwährend. Auf dieses wird ein Youtube-Video von Kindern projeziert, die als Columbus verkleidet einen der vielen amerikanischen Columbus-Songs singen:

 

"Columbus sailed the ocean blue,

Ocean blue, ocean blue.

I enjoy making discoveries,too.

How about you?“

 

Es findet hier in der frühkindlichen Erziehung eine Heroisierung des Columbus-Bildes statt. Schifffahrt und Entdeckung werden in einen harmlosen und lieblichen Kontext gesetzt. Die Botschaft lautet: In jedem Kind steckt ein Entdecker. Entdeckung macht Spaß. Die Schiffahrt über den blauen Ozean ist nur ein großes Abenteuer. Es handelt sich dabei um eine sehr oberflächliche Vermittlung von Geschichte, wobei ein frühes Bild bezüglich  Entdeckungsreisen, Kolonialismus und Aneignung in das (Un-)Bewusstsein  eingeschrieben wird.

 

 

An overdimensional musical mobile is hanging from the ceiling in the middle of the room - constantly turning. In a Youtube video that is projected on the mobile you can see kids dressed up as Columbus singing one of the many Columbus songs:

 

"Columbus sailed the ocean blue,

Ocean blue, ocean blue.

I enjoy making discoveries,too.

How about you?“

 

There certainly is a heroisation of the Columbus imagery in early childhood education. Shipping and discovery are transfered into a lovely harmless context. The message is: There is an explorer in every child. Discovery is fun. Navigating the blue ocean is only a big adventure. Hereby history is taught in a superficial way, inscribing an early image of expeditions, colonialism and occupance into the subconscious.

 

 

http://www.verbund.com/cc/de/verantwortung/corporate-citizenship/kunst-im-fluss